Neuwerks Tier- und Pflanzenwelt

Neuwerks Tier- und Pflanzenwelt präsentiert sich äußerst vielfältig und artenreich.

In den Salzwiesen dominiert der Queller, sowie in einigen Bereichen das Schlickgras. Der Sommer verwandelt die Salzwiesen in ein buntes Blütenmeer mit Strandflieder und Strandastern. Rund um die Ostbake blüht dann der dornige Hauhechel.

Die Nähe zu den beiden Vogelschutzinseln Scharhörn und Nigehörn macht Neuwerk auch zur Drehscheibe des Vogelzugs und Kinderstube der Seevögel. Hier brüten Brandseeschwalben, Austernfischer und natürlich zahlreiche Möwenarten. Von Mitte Juni bis September ist Zeit der Brandenten. Rund 200.000 Brandenten mausern ihr Gefieder im Gebiet der Elbmündung.

Während des Vogelzugs lassen sich riesige Schwärme beobachten. Knutts und Strandläufer sammeln sich in der Luft zu faszinierenden Wolken.

Die Neuwerker leben vorwiegend vom Tourismus, aber auch von der Landwirtschaft und so gibt es auf der Insel dann auch zahlreiche Nutztiere zu sehen, von der glücklichen Kuh über Schweine bis hin zu Gänsen.

Seite:  1 2

Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau

Seite:  1 2