Ein Tag an Bord

Der typische Tagesablauf auf der Hermann Helms
Feste Zeiten im Tagesablauf

  • 07:00 h Aufstehen
  • 07:30 h Frühstück, anschließend Team-Besprechung
  • 12:00 h Mittagessen
  • 15:00 h Tea-Time
  • 18:30 h Abendessen
  • rund um die Uhr: ständige Einsatzbereitschaft


Ein Tag an Bord

Vor dem Frühstück kurz vor 8:00 h werden die Wetterdaten aufgenommen. Es folgt eine Versuchssendung, bei der die Seenotleitung Bremen sich meldet. Die Helms gibt nun die Wetterdaten durch, was gleichzeitig auch als Sprechprobe anzusehen ist.

Ab ca. 9:00 h heißt es dann "Rein Schiff", also Staubsaugen, Abwasch erledigen, putzen, Müll entsorgen - alles was so anfällt im Alltag. Der Vormann erledigt Verwaltungsarbeiten und die Maschinisten verschwinden im Maschinenraum, um mit Wartungsarbeiten, kleineren Reparaturen oder Ölstandskontrolle etc. zu beginnen.

Nach dem Mittagessen um 12:00 h kehrt dann erstmal ein wenig Ruhe an Bord ein, vorausgesetzt es ist kein Einsatz. Wenn es gegen 15:00 h Tea-Time heißt, werden kurze Zeit vorher erneut Wetterdaten ermittelt und an die Seenotleitung durchgegeben, was wiederum gleichzeitig als Versuchssendung anzusehen ist.

Die ständige Einsatzbereitschaft erfordert kontinuierliche Arbeit an Bord u.a. in Form von Pflege des Schiffs und der Motoren. Nasse Schleppleinen werden zum Trocknen ausgehängt, alles wird nach einem Einsatz wieder an seinen Platz gerückt, die Einsatzpapiere werden verarbeitet und auch angemeldete Besuchergruppen sind gelegentlich durch das Schiff zu führen.

Langeweile kommt selten auf, denn es ist immer etwas zu tun an Bord.