Interessantes | News | Infos in lockerer Folge

Cuxhaven "Kommune des Jahres"

Die Oskar-Patzelt-Stiftung würdigt bundesweit hervorragende Leistungen mittelständischer Unternehmen sowie mittelstandsfreundlicher Kommunen und Banken und verleiht jährlich den Wirtschaftspreis "Großer Preis des Mittelstandes”. Die Stadt Cuxhaven erhielt am vergangenen Samstag den Sonderpreis "Kommune des Jahres". Mit dem Sonderpreis werden die verschiedenen Aktivitäten, Projekte und Initiativen von Kommunen für den Aufbau und bei der Entwicklung mittelständischer Wirtschaftsstrukturen gewürdigt. Die diesjährige Auszeichnungsgala fand im Rahmen des 22. Wettbewerbs um den "Großen Preis des Mittelstandes 2016" für die Wettbewerbsregionen Niedersachsen/Bremen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz/Saarland und Schleswig-Holstein/Hamburg im Düsseldorfer Hotel Maritim mit mehr als 500 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie zahlreichen, geladenen Gästen statt. Mit dabei: Cuxhavens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch und Erste Stadträtin Andrea Pospich, die überglücklich den Sonderpreis "Kommune des Jahres" für die Stadt Cuxhaven mit an die Küste nehmen durften. "Dieser Preis ist ein deutliches Signal der Anerkennung der gemeinsamen Bemühungen für unsere Stadt und diesen Standort. Er ist zugleich ein Ergebnis der fruchtbaren Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung", betont Getsch. "Wir sind sehr stolz, dass diese Arbeit nach der erfolgreichen Ansiedlung von Siemens und der wichtigen Entschuldungshilfe des Landes mit dem Preis gewürdigt wird. Der Weg dorthin war langwierig und nicht immer einfach. Umso schöner, dass auch die Juroren und der Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung unser Tun mit dieser begehrten Auszeichnung belohnen", ergänzt Pospich.

In der Laudatio lobte Dr. Helfried Schmidt (Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung) u.a.: "Cuxhaven bietet als Produktions-, Installations- und Servicehafen optimale Voraussetzungen, um Offshore-Windkraftanlagen mit allen erforderlichen Komponenten zu bauen, umzuschlagen und zu verschiffen. Im August 2015 entschied die Siemens AG, Cuxhavens Infrastruktur zu nutzen und unterschrieb eine Ansiedlungszusage für den Bau einer Produktionsstätte für Offshore-Windturbinen. Der Konzern wird am Standort Cuxhaven bis Mitte 2017 die weltweit modernste Produktionsstätte mit rund 1.000 neuen Arbeitsplätzen errichten und rund 200 Mio. Euro in das neue Werk investieren." Von der Ansiedlung Siemens profitiere der Mittelstand und die gesamte Region: "Cuxhaven setzt aber bei der Offshore-Windenergie nicht nur auf die großen Fische, sondern wirbt auch viele mittelständische Unternehmen wie Zulieferer oder Projektierer. Auch in allen anderen am Wirtschaftsstandort vertretenen Branchen ist Cuxhaven bestrebt, neue Unternehmen zu akquirieren."

An diesem Abend konnten neben der Stadt Cuxhaven 11 Unternehmen und eine Bank die begehrte "Preisträgerstatue" von den Vorständen der Oskar-Patzelt-Stiftung, Dr. Helfried Schmidt und Petra Tröger, entgegennehmen. "Sie alle haben sich gegen 170 Mitbewerber durchgesetzt, die in den vier Wettbewerbsregionen die "Juryliste" 2016 erreicht hatten", gratulierte Dr. Helfried Schmidt.

Bundesweit hatten für das Wettbewerbsjahr 2016 mehr als 1.400 Institutionen in den 16 Bundesländern insgesamt 4.796 kleine und mittlere Unternehmen sowie Banken und Kommunen nominiert. Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solch große und nun schon mehr als zwei Jahrzehnte anhaltende Resonanz wie der von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobte Wettbewerb. Dabei ist der Preis nicht dotiert. Es geht für die Unternehmen einzig und allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen, ohne finanzielle Anreize.

Unter den nominierten und ausgezeichneten Firmen sind sowohl Newcomer, die erst in den letzten fünf Jahren gegründet wurden, als auch über 150 Jahre alte Unternehmen, die bereits zahlreiche Krisen, Währungsreformen und sogar Kriege überstanden haben.

Anerkennung für die großartigen Leistungen des Mittelstandes und Dank an die Oskar-Patzelt-Stiftung als Organisator des Wettbewerbs gab es von den Schirmherren und Politikern.

Fotos: Stadt Cuxhaven

Pressekontakt:
Stadt Cuxhaven
Dörthe Hempel-Seebeck
Tel.: 04721/700584